Logo Wasserwandern auf dem Main

Aktuelles

Hier informieren wir Sie aktuell über Hochwasser, Sperrungen u.s.w. auf der Wasserwanderstrecke Main.


Behinderungen zwischen Zapfendorf, Ebing und Breitengüßbach

Behinderungen voraussichtlich bis Juni 2017

fpf_ebingmainbaustelle201606-18.jpg

Zwischen Ebing und Breitengüßbach (etwa Main-km 397 bis 400) kommt es durch den Ausbau der Bahnstrecke zu Behinderungen für Bootsfahrer.

Bitte berücksichtigen Sie die Sperrungen und Einschränkungen bei Ihrer Tourenplanung und achten Sie unbedingt auf Warnhinweise an der Strecke. Die letzte Ausstiegsstelle vor Ebing ist Zapfendorf. Die erste nach Ebing ist der Große See bei Breitengüßbach. Die Anlegestelle Ebing ist derzeit wegen des Neubaus der Straße zwischen Unteroberndorf und Zapfendorf nur über Rattelsdorf zu erreichen.

Zapfendorf: Gefahr durch querenden Bagger und Strömung!

furt-4.jpg

Etwas flussabwärts der Anlegestelle Zapfendorf liegen große Steine im Main. Lastwagen fahren über diese Furt. Bitte mit dem Boot in der Flussmitte fahren und die Strömung beachten. Auf keinen Fall an dieser Stelle Baden! Über die Furt werden Erde und Kies weggefahren, die beim Bau der neuen Mainschleife Zapfendorf ausgegraben werden.


Schleuse Viereth

Bis voraussichtlich 2018 wird die Wehranlage der Schleuse Viereth saniert.

gw_viereth_schild-35.jpg

Das gesamte Schleusengelände ist während der umfangreichen Baumaßnahmen gesperrt. Wasserwanderer können nach telefonischer Anmeldung bei der Leitzentrale Haßfurt (Telefonnummer 09521/95791140 oder Ruftaste) mit der Großschifffahrtsschleuse geschleust werden. Das Tragen von Rettungs- bzw. Schwimmwesten ist dringend empfohlen. Längere Wartezeiten sind möglich. Bitte auf die Beschilderung vor Ort achten. Keine Sportbootschleuse vorhanden.

Letzte Ein- und Ausstiegsstelle vor der Schleuse ist Trosdorf.


Loading...